Heisse Fantasien vom Nachbarn? Völlig Ok!

Ein nettes Lächeln vom Verkäufer, ein Kompliment vom Kellner oder auch einfach nur der Anblick des hübschen Nachbarn, der die Hecke schneidet und ZACK! – Die Frühlingsgefühle sprudeln über…

Muss ich nun etwa schlechtes Gewissen gegenüber meinem Partner haben?


WOHL KAUM!

Ganz ehrlich: Männer tun es doch auch! Ob bei den wöchentlichen oder gar täglichen Schmuddelfilmchen (was nicht heisst, dass uns diese nicht auch gefallen würden…) oder auch bei unseren gemeinsamen Schäferstündchen. Wer meint, er schliesse die Augen ausschliesslich aus Genuss, der irrt sich wohl. Ganz schnell kommen hier die Bilder der hübschen Arbeitskollegin oder der besten Freundin der Schwester ins Spiel. Müssen wir uns deswegen Sorgen machen? Solange es nur bei der Fantasie bleibt, bestimmt nicht. Es handelt sich lediglich um eine kleine Unterstützung! Einen Lust-Booster – Mehr nicht! 

Ausserdem könnt ihr das Ganze auch mal aus einer anderen Perspektive sehen, Mädels:

Was er darf, dürfen wir auch!

Also ran an die Fantasie! MIT WEM wolltet ihr schon immer mal, durftet aber nicht? Euren Gedanken sind keine Grenzen gesetzt! Ihr werdet sehen, was das für einen Spass machen kann!!!

Schön, schlau und trotzdem Single?

Wir haben sie alle: diese bildhübsche und erfolgreiche Freundin, die es trotz allem Bemühen einfach nicht schafft, einen Partner zu finden bzw. zu behalten.

Trotz aller Gleichberechtigung, die sich in den letzten Jahrzehnten durchsetzen durfte, gibt es in unserer Gesellschaft noch immer diesen einen Punkt, der sich niemals ändern lassen wird: Erfolgreiche Frauen haben es schwerer in Sachen Liebe. Punkt. Woran das liegt?

1. Charakter und Prioritäten

Erfolgreiche Frauen haben sich ihren Weg oft erst hart erkämpfen müssen. Es wäre also keine Überraschung, wenn sich dies auch in ihrem Charaker wiederspiegelt. Selbstbewusstsein, Stärke und Erfolg sind zwar grundsätzlich Qualitäten, die sowohl Männer als auch Frauen anziehend finden. Wenn hierzu allerdings seitens der Frau noch Dominanz und fehlende Kompromissbereitschaft kommen, machen Männer oft einen Rückzieher. Ein Geschäftsessen statt eines gemeinsamen Kinobesuchs? Ein Wochenende am Laptop statt gemeinsam im Bett zu kuscheln? Auch das sind Punkte, die es nicht einfacher machen. Kurios dürfte allerdings sein, dass Frauen in umgekehrten Fällen – also wenn es die Männer sind, die weniger Zeit für das gemeinsame Privaleben aufbringen können – wesentlich verständnisvollerr mit dem Thema umgehen.

2. Familienplanung

Emanzipation hin oder her – wir müssen zugeben, dass es auch heute noch zu 99 % die Frauen sind, die den Haushalt schmeissen, sich um die Kinder kümmern und den Familienurlaub organisieren. Auch wenn Männer im Haushalt “helfen”, den Müll rausbringen und ab und zu für das Abendessen sorgen, ist es immer noch die Frau, die die Verantwortung übernimmt und dafür sorgt, dass alles funktioniert. Fair ist dieser Gedanke sicherlich nicht, lässt sich allerdings auch nicht von heute auf morgen ändern. Ist all das trotz Karriere möglich? Ja, aber es ist wesentlich schwieriger: Was uns zu dem dritten und wohl wichtigsten Punkt führt:

3. Rollenbild

Ist nun das Problem wirklich, die Stärke dieser Frau oder ihre Fähigkeit alles wegzustecken was kommt? Sind ihre Unabhängigkeit und ihr Geld unattraktiv? Nein. Aber diese Frau will und kann sich auch nicht mit jedem X-beliebigen Mann “zufrieden geben”. Verdient er weniger oder hat weniger erfolreiche Jobaussichten, wird ihre Karriere früher oder später zum Problem. Denn ja, Männer haben trotz Allem Schwierigkeiten damit zu akzeptieren, dass die eigene Partnerin mehr verdient.  Unschön? Unfair? Ja, aber so ist die Realität. Der Mann, der in ihr Leben tritt, muss also mindestens genauso erfolgreich sein, wie sie selbst, das steht fest. Hinzu kommen natürlich weitere Oberflächlichkeiten wie Schönheit, Sportlichkeit und Co. Alles, um nicht an einen Mann zu geraten, der sich ggf. unterlegen fühlen könnte, denn das wäre selbstverständlich das BeziehungsAUS.


Mädels, auch wenn sich das alles furchtbar anhört – und JA, das tut es! – ist das noch lange kein Grund aufzugeben. Ihr habt bereits bewiesen, dass ihr Einiges auf dem Kasten habt und das lässt euch niemand nehmen. Wenn ein Kerl nicht damit klar kommt, dann schiesst ihn ab, er hat euch nicht verdient. IHR seid NICHT das Problem! Ok, vielleicht müsste die Eine oder Andere etwas kooperationsbereiter oder feinfühliger sein aber das ist nicht die Regel. Das Problem liegt in der Sichtweise der Gesellschaft! In der veralteten Perspektive vieler Männer! Und wollt ihr wirklich jemanden an eurer Seite, der nicht Stolz auf eure Erfolge sein kann?

Sucht euch den Mann aus, der es wirklich wert ist, ab und zu mal einen Schritt kürzer zu treten und die Arbeit links liegen zu lassen. Es GIBT sie, die Männer, die sich nicht von erfolgreichen Frauen einschüchtern lassen! Sie sind zwar selten, aber früher oder später läuft euch sicher einer über den Weg. Und bis dahin, geniesst die Zeit als Single in vollen Zügen!

Ist eh wesentlich unkomplizierter!