Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
“Ups and Downs” der Lust

“Ups and Downs” der Lust

Wart ihr schonml über einen längeren Zeitraum hinweg mit jemandem zusammen und habt bemerkt, dass das Sexleben nicht mehr so war, wie am Anfang? Wollte euer Freund über ein paar Tage oder Wochen hinweg weniger oder gar keinen Sex? 

Vor ein paar Wochen hatte ich eine alte Schulfreundin zu Besuch, die mir nach ein zwei Gläsern Wein anvertraute, dass es zwischen ihr und ihrem Freund nun nach fast wei Jahren Beziehung nicht mehr ganz so heiss her geht. “Was soll nur aus uns werden? Wir sind nicht einmal dreissig, haben keine Kinder und trotzdem vögeln wir nur einmal im Monat! Am Anfang waren wir wie Tiere! Und je mehr ich mich da reinsteigere, desto schlimmer wirds!”. Jepp- das kannte ich. Auch ich bin schon mal in Panik darüber geraten, weil mein Partner plötzlich über ein paar Wochen hinweg keinen Sex wollte. Ich fühlte mich unattraktiv, begann misstrauisch zu werden und setzte ihn – was natürlich völlig kontraproduktiv war – ungewollt unter Druck. Nur um einige Monate später zu merken, dass sich alles wieder wie von selbst legte und nach einem gemeinsamen Abend im Theater und mit zwei drei Gin-Tonics und einem einladenden Dekolleté, eine Nacht wie aus dem Bilderbuch – oder besser gesagt wie aus dem Pornoheftchen – anstand. Ups and Downs der Lust sind zum Teil hormonell- und zum Teil stress- oder alltagsbedingt, also völlig normal und nichts weswegen wir uns Druck machen müssten. In der heutigen Gesellschaft wo sich alles immer nur um den perfekten Sex und den dreifachen Orgasmus dreht und wir alle uns wegen Tinder und Co. fürchterlich austauschbar fühlen, verlieren viele Menschen den Sinn für die Realität.

Genau das sagte ich meiner Freundin auch und sie schaute mich mit grossen Augen an. “Danke! Weisst du, dass du die Erste bist, die ich so ehrlich darüber sprechen höre? Ich habe dieses Problem auch schon mit der einen oder anderen Freundin bequatscht und die Antworten waren immer – WAAAAS? Zwei Wochen ohne Sex? Das ist nicht normal!!! Der Kerl bekommt doch keinen hoch… oder hat eine Andere…” .

Fazit: Wenige Menschen werden ihre Flauten wirklich offenlegen und noch weniger werden zugeben, wie sehr sie dieser Umstand betrifft bzw. besorgt. Aber eins ist klar: “Ups and Downs” haben wir alle!!!

Cindy Alva

Cindy Alva

Vor einigen Jahren habe ich eine etwas schwierige Zeit durchgemacht, in der ich nicht wusste was, wen und wohin ich wollte. Um mich selbst und meine Gedanken ein wenig zu sortieren, habe ich eines Tages angefangen, ein Buch zu schreibem. Babum. Ich hätte niemals gedacht, dass es irgendjemand lesen würde. Im Ernst! Aber ich hatte Unrecht.

mehr über meine Bücher

Kommentare

Cindy Alva

Ich lache gerne, bin von Natur aus glücklich, liebevoll, lebensfroh, sensibel, albern und sehr nachdenklich.

Andere Beiträge

Weil unsere Träume das wertvollste sind

was wir haben, möchte ich dich dazu ermutigen das zu tun, was du wirklich möchtest.

zum Online Shop

Babum

Hattest du jemals ein Geheimnis, dass du niemandem anvertrauen wolltest? Hast du dich jemals gefragt, ob deine Beziehung wirklich das Wahre ist? Ob du glücklich bist? Meine persönliche Geschichte über Seitensprünge, Liebe, Glück und die Person, gegenüber der wir wirklich zu etwas verpflichtet sind: UNS SELBST

Meine persönliche Liebesgeschichte...

mehr über meine Bücher